FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

Spirale ohne Hormone

Immer mehr Frauen sind auf der Suche nach ihr: Der Spirale ohne Hormone. Und tatsächlich gibt es sie in Form der Kupferkette GyneFIX® oder Kupferspirale. Als Langzeitverhütung ist die Spirale schon lange beliebt. Die Spirale ohne Hormone ist weiterhin relativ unbekannt auf dem deutschen Markt. Dabei bietet sie allerlei Vorteile: eine Langzeitverhütungsmethode ohne Nebenwirkungen. Die GyneFIX® ist zudem für Frauen jeden Alters geeignet. Wer kann da schon „Nein“ sagen? Lass Dich überzeugen.

  • hohe Sicherheit als Verhütungsmethode
  •  für eine Tragedauer von 5 Jahre sind die Modelle GyneFIX®200 und GyneFIX®330 zugelassen
  • GyneFIX®10 kann sogar 10 Jahre zulässig in der Gebärmutter verbleiben
  • von jungen Frauen anwendbar
  • hormonfrei
  • weniger Nebenwirkungen als andere Spiralen-Modelle

Anwendung und Wirkung

Die Spiralen ohne Hormone wirken über Kupferionen, die an ihnen befestigt sind. Bei der Kupferkette GyneFIX® sind 4-6 Kupferglieder an einem medizinischen Faden aufgefädelt. Täglich geben die Kupferionen kleinste Mengen Kupfer in die Gebärmutter ab. Diese hemmen zum einen die Spermien und machen sie unbeweglich. Zum anderen lösen sie eine Reaktion in der Gebärmutter aus und verhindern so, dass sich ein Ei einnisten kann. Die hormonfreie Spirale ist eine umkehrbare Langzeitverhütungsmethode. Der Verhütungsschutz beginnt unmittelbar nach der Einlage und hält an, bis sie entfernt wird.

Sicherheit GyneFIX: Die Spirale ohne Hormone

Die Kupferkette GyneFIX® hat einen Pearl-Index von 0,1-0,5. Das bedeutet, dass von 1000 Anwenderinnen, die diese hormonfreie Spirale innerhalb eines Jahres anwenden, nur 1–5 Frauen schwanger werden. Damit ist die Verhütungsmethode eine der sichersten zurzeit auf dem Markt. Selbst die Antibaby-Pille verfügt über einen geringeren Verhütungsschutz. Denn aufgrund von Anwendungsfehlern können Verhütungsmittel wie Ovulationshemmer, Verhütungsring und das Verhütungspflaster vergessen werden. Ebenfalls ist vielen nicht bekannt, dass die Wirkung der Pille durch Wechselwirkungen mit Medikamenten oder bei Erbrechen und Durchfall aussetzt. Die hormonfreie Spirale ist auch in diesen Momenten eine zuverlässige Verhütung. Besonders junge Frauen schätzen daher die Vorteile der GyneFIX®.

Kupferkette GyneFIX

Spirale ohne Hormone: Wie lange?

Hormonfrei zu verhüten, ist leichter als viele denken. Die hormonfreien Spiralen GyneFIX®200 (PZN: 9254481) und GyneFIX®330 (PZN: 9254498) sind für einen Anwendungszeitraum von 5 Jahren zugelassen. Dies übertriff die GyneFIX®10 (PZN: 17755837), bei welcher eine Tragedauer von 10 Jahren empfohlen wird. So ist sie eine der wenigen Spiralen, die für eine lange Zeit eingesetzt bleiben können. Natürlich kann die GyneFIX® auch jederzeit vor Ablauf der zugelassenen Liegedauer wieder entfernt werden.

Tipp für alle Frauen mit späterem Kinderwunsch: Sofort nach Entfernen der GyneFIX® kann eine Schwangerschaft stattfinden.

Kosten

Die Spiralen ohne Hormone kosten je nach Modell zwischen 100 und 500 Euro. Die Kosten der Kupferkette GyneFIX® belaufen sich bei 5 Jahren auf circa 5 € im Monat.

Leider muss die Patientin den Preis von circa 250 – 450 € auf einmal zahlen. Denn in vielen Fällen müssen die Kosten für die Spirale ohne Hormone und das Einsetzen in der gynäkologischen Praxis in einer Summe von der Patientin beglichen werden. Einige Praxen bieten Ratenzahlungsmodelle an und es gibt die Möglichkeit, kostenfreie Verhütung in Deiner Stadt zu erhalten!

Eine hormonfreie Spirale mit geringen Nebenwirkungen

Die Kupferkette GyneFIX® ist sehr nebenwirkungsarm. Gelegentlich kommt es dazu, dass sich die Periodenblutung in den ersten drei Monaten verstärkt. Studien zeigten, dass sich dies jedoch meist schnell wieder legt. Psychische Nebenwirkungen, die bei hormonellen Verhütungsmitteln auftreten können, sind bei einer Spirale ohne Hormone ausgeschlossen. Da die GyneFIX® wenig Nebenwirkungen hat, ist sie auch schon für Mädchen sehr gut geeignet. In anderen EU-Ländern verwenden junge Frauen die Spirale ohne Hormone schon länger.

Die hormonfreie Spirale ist sehr klein!

Kupferkette GyneFIX® besteht aus einem einzigen medizinischen Faden mit Kupfergliedern. Im Gegensatz hierzu verfügen andere Spiralen über zwei sogenannte Ärmchen, die nach links und rechts abstehen (T-Form). Diese sind meist zwischen 25 und 34 mm breit. Die durchschnittliche Größe einer Gebärmutter beträgt bei Frauen, die noch keine Kinder geboren haben, jedoch lediglich zwischen 15 und 24 mm.
So können die Ärmchen von klassischen IUPs in T-Form auf die Gebärmutter drücken. Die neue hormonfreie Spirale GyneFIX® hängt stattdessen frei in der Gebärmutter der Anwenderin. Daher spürt sie von ihrer Verhütung im Alltag (auch beim Geschlechtsverkehr) in der Regel nichts. So ist sie für Frauen jeden Alters und mit jeder Gebärmuttergröße geeignet.

Kann die Spirale verrutschen?

Eine Spirale kann hauptsächlich während der ersten Wochen nach Einlage verrutschen. Sie schiebt sich dann in den Gebärmutterhalskanal oder fällt komplett raus. Dies kommt durch hohe Kontraktionen der Gebärmutter während der Menstruation zustande. Die GyneFIX® kann aufgrund ihres Verankerungssystems nicht verrutschen. Sie ist somit die sichere Methode der Spiralen ohne Hormone.

Du interessierst Dich für GyneFIX® als Verhütungsmethode ohne Hormone?

Fordere hier weitere Informationen an oder vereinbaren einen Beratungstermin bei einem unserer GyneFIX®-Ärzte. Die Kontaktdaten der GyneFIX®-Ärzte in Deiner Nähe findest Du in unserem GyneFIX®-Praxisfinder.

Bei Fragen oder für weitere Informationen kontaktiere uns
Zurück Spirale nach Geburt
Weiter Entfernen der Kupferspirale
Inhalt
Junge Frauen registrieren ihre GyneFIX

Wir Danken Dir

für das Ausfüllen unserer Zufriedenheitsumfrage. Wir wünschen Dir Zufriedenheit und eine unbeschwerte Verhütungszeit mit Deiner Kupferkette GyneFix® .

Bei Fragen stehen wir Dir gern zur Verfügung:

E-Mail: info@gynlameda.de oder per Telefon unter 0711/21953675.