FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

GyneFIX® verloren? Was nun?

Ein zweiter Versuch ist es wert! In diesem Artikel möchten wir die beiden wichtigen Aspekte rund um dieses Thema beleuchten: Was tun, wenn GyneFIX® verloren geht, und ob es sinnvoll ist, sie erneut einsetzen zu lassen.
junge Frau GyneFIX verloren was nun?

Was tun, wenn GyneFIX® verloren geht?

Die Kupferkette GyneFIX® ist zweifellos eine effektive und beliebte hormonfreie Verhütungsmethode. Doch in seltenen Fällen kann es vorkommen, dass sie nach dem Einsetzen herausfällt – eine Situation, die bei vielen Frauen Unsicherheit und Fragen aufwirft.

Die Kupferkette GyneFIX® kann ebenso wie andere Spiralen ausgestoßen werden. Im medizinischen Kontekt wird dann von einer Expulsion gesprochen. Durch die besondere Verankerungstechnik beim Einsetzen von GyneFIX® tritt eine Expulsion im Vergleich zu anderen Spiralen-Modellen deutlich seltener auf. Sollte dieser Fall allerdings bei Dir eingetreten sein, kannst Du bei uns einen kostenlosen GyneFIX®-Ersatz anfordern. Die einzigen Voraussetzungen sind:

  • Du musst Deine GyneFIX® davor über unsere Webseite registriert haben.
  • Die Einlage muss von einer geschulten GyneFIX®-Ärztin oder einem geschulten GyneFIX -Arzt durchgeführt worden sein.
  • Du verfügst noch über Deinen GyneFIX-Pass, den du bei der Einage erhalten hast.

Wenn Du diese Kriterien erfüllst, kannst Du Deinen Ersatz hier beantragen!

GyneFIX® Ersatz-Antrag stellen

Wir sind von GyneFIX® überzeugt!
Aus diesem Grund erstatten wir Dir die Kupferkette GyneFIX® bei einem Verlust über die gesamte zugelassene Anwendungszeit hinaus.

Wichtig!
Das Einsetzen muss von einer geschulten GyneFIX®-Ärztin oder gerschultem GyneFIX®-Arzt durchgeführt worden sein, du besitzt noch Deinen GyneFIX®-Pass und hast DEine GyneFIX® auf unserer Seite registriert.

Hier kannst Du Deinen GyneFIX®-Ersatz Antrag stellen:

Nach Verlust GyneFIX® ein zweites Mal einlegen lassen?

Wenn du die Kupferkette GyneFIX® nach der ersten Einlage verloren hast, fragst du dich vielleicht, ob es sinnvoll ist, eine zweite Einlage vorzunehmen. Der Verlust der Kupferkette kann frustrierend sein und Zweifel aufwerfen. Es ist wichtig zu wissen, dass keine Spirale eine Expulsionsrate von 0% aufweisen kann. Obwohl die GyneFIX® aufgrund ihres Verankerungsmechanismus das Risiko einer Ausstoßung minimiert, bleibt ein Restrisiko bestehen.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass GyneFIX® deutlich seltener ein zweites Mal ausgestoßen wird oder verloren geht. Daher ist es durchaus sinnvoll, einen zweiten Versuch zu wagen, wenn Du von dieser Verhütungsmethode überzeugt bist, auch wenn ein minimales Restrisiko für eine weitere Ausstoßung besteht.

Solltest Du dich dafür entscheiden, GyneFIX® ein zweites Mal einsetzen zu lassen, drücken wir Dir fest die Daumen, dass alles reibungslos verläuft. Beachte, dass in Deutschland der Verlust von GyneFIX® übernommen wird, sofern das Einsetzen von einer trainierten GyneFIX®-Ärztin/einem trainierten GyneFIX®-Arzt durchgeführt worden ist – eine besondere und freiwillige Dienstleistung, die zeigt, wie sehr wir von GyneFIX® überzeugt sind.

Was sagen die Praxen zur erneuten GyneFIX® Einlage?

Zweiteinlage-GyneFIX

Dr. S. Massimo Lombardo (Praxis Centrogyn)

"Die Erfahrung hinsichtlich Zweiteinlage können wir als GyneFIX®-Spezial-Praxis absolut bestätigen. Bei über 1500 gelegten GyneFIX® liegt die Ausstoßungsrate im internationalen Mittelwert für Intrauterinsysteme. Verträglichkeit und Sicherheit überzeugen. Die Einlage ist unkompliziert und die Zufriedenheit überdurchschnittlich."
gynefix verloren und erneut einsetzen lassen
Unser Ziel ist es, dass Du GyneFIX® wie viele tausende andere Frauen zufrieden und komplikationslos anwenden kannst und auf diese Weise von dieser unkomplizierten hormonfreien Verhütungsmethode profitieren kannst. Solltest Du weitere Fragen haben oder einen kostenlosen Ersatz beantragen möchten, kannst Du dies unkompliziert hier tun.
Inhalt