FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

Hormonspirale oder Kupferspirale?

Die Entscheidung ob Hormonspirale oder Kupferspirale macht Dich etwas ratlos? Im Internet finden sich zwar viele Information zu den beiden Spiralen-Arten, trotzdem bist Du noch nicht von einer Art überzeugt? Keine Sorge, so wie Dir geht es vielen. Mach Dir immer wieder bewusst, dass die Entscheidung zur Hormonspirale oder Kupferspirale eine sehr persönliche ist und Du die Antwort darauf eher nicht im Internet findest. Frag Dich lieber erstmal, was Dir an Deiner Verhütung wichtig ist und sehe die Informationen im Internet mehr als Unterstützung an.
In der unteren Tabelle findest Du eine weitere Hilfestellung zu Deinem Entscheidungsprozess, ob Hormonspirale oder Kupferspirale. Wir haben die beiden unterschiedlichen Spiralen-Arten einmal in der Wirkweise, den Nebenwirkungen und der Anwendungsdauer gegenübergestellt. Das soll Dir helfen, die Unterschiede zwischen Hormonspirale und Kupferspirale richtig zu verstehen. Gleichzeitig verdeutlicht es Dir welche der beiden Spiralen-Art Deinen persönlichen Vorlieben mehr entspricht.

Gegenüberstellung: Hormonspirale oder Kupferspirale

Wirkweise Hormonspirale

Hormonspiralen geben gleichmäßig kleinste Mengen des Hormons Gestagen an die Gebärmutter ab. Die Intrauterin-Systeme unterscheiden sich in ihrer Größe und in der Dosis des enthaltenen Hormons. Sie bestehen aus einem kleinen, T-förmigen Kunststoffkörper. Der natürliche Zyklus der Frau wird ausgeschaltet, bei vielen Frauen bleibt die Periode während der Anwendung aus.

Der Zervixschleim wird dadurch am Gebärmutterhals verdickt und der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird vermindert. Die Befruchtung der Eizelle wird verhindert. Der Pearl-Index liegt je nach Präparat bei 0.16 bzw. 0,33.

Anwendungsdauer:

Je nach Modell beträgt die Anwendungsdauer 3 oder 5 Jahre.

Nebenwirkungen Hormonspirale

Wie alle hormonellen Verhütungsmittel bringt auch die Hormonspirale eine Reihe Nebenwirkungen mit. Wann eine hormonelle Verhütung notwendig werden kann, erfährst Du hier in dem Artikel “Notwendigkeit von Hormonen”.

Die Menstruationsblutung kann vor allem während der ersten 6 Monate lang und unregelmäßig auftreten, später kann sie ganz ausbleiben. In Einzelfällen wirken die Hormone ungünstig für Haut und Haar.
Kopfschmerzen, Gewichtsveränderungen, Stimmungsschwankungen
verringerte Libido und Akne können ebenfalls auftreten.

Nach Entfernung der Hormonspirale muss sich der Zyklus der Frau erst wieder normalisieren, bevor sie schwanger werden kann.

Wirkweise Kupferspirale

Die primär verhütende Wirkung der intrauterinen Systeme mit Kupferabgabe liegt in der Verhinderung der Befruchtung des Eis bzw. dessen Einnistung – so auch bei der Kupferkette GyneFIX®. Dies ist die Folge einer Einschränkung der Bewegungsfähigkeit der Spermien, die zum Untergang der Spermien führt. Die Reaktion des intrauterinen Fremdkörpers mit der Gebärmutterschleimhaut aktiviert ferner die Freisetzung von Leukozyten und Prostaglandinen, die sich sowohl in der Gebärmutter als auch in den Eileitern hinderlich auf die Spermienbewegung auswirken.

Die Kupferspirale und Kupferkette haben einen Pearl-Index von 0,1–0,5.

Anwendungsdauer:

Je nach Modell kann sie für 5 oder 10 Jahre in der Gebärmutter verbleiben.

Nebenwirkungen Kupferspirale

Die Kupferspirale ist hormonfrei und beeinflusst den natürlichen Zyklus der Frau nicht. Daher bleiben viele Nebenwirkungen aus, die von anderen Verhütungsmitteln bekannt sind.

Es können allerdings stärkere oder längere Menstruationsblutungen auftreten, besonders in den ersten Monaten nach der Einlage. Tatsächlich ist die Kupferkette GyneFIX® dafür bekannt, diese Nebenwirkung seltener auszulösen als andere Kupferspiralen.

Mehr zum Thema Verträglichkeit erfährst Du hier.

Die Kupferspirale kann jederzeit vorzeitig entfernt werden und eine Schwangerschaft ist direkt im Anschluss wieder möglich.

Du interessierst Dich für GyneFIX® als Verhütungsmethode ohne Hormone?

Fordere hier weitere Informationen an oder vereinbaren einen Beratungstermin bei einem unserer GyneFIX®-Ärzte. Die Kontaktdaten der GyneFIX®-Ärzte in Deiner Nähe findest Du in unserem GyneFIX®-Praxisfinder.

Bei Fragen oder für weitere Informationen kontaktiere uns
Inhalt
Junge Frauen registrieren ihre GyneFIX

Wir Danken Dir

für das Ausfüllen unserer Zufriedenheitsumfrage. Wir wünschen Dir Zufriedenheit und eine unbeschwerte Verhütungszeit mit Deiner Kupferkette GyneFix® .

Bei Fragen stehen wir Dir gern zur Verfügung:

E-Mail: info@gynlameda.de oder per Telefon unter 0711/21953675.