FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

Verhütung nach Schwangerschaft

Mit der Geburt eines Kindes kommt oft auch wieder die Frage nach der passenden Verhütung nach der Schwangerschaft auf.   Da diese Frage nicht immer so einfach ist, beleuchten wir hier einmal das Thema etwas genauer.
GyneFIX nach der Schwangerschaft

Nach der Geburt ist das Thema Verhütung für frischgebackene oder auch bereits geübte Mamas sehr wichtig. Oft benötigt der Körper Zeit zur Erholung und in manchen Fällen ist die Familienplanung vielleicht auch schon abgeschlossen. Die Frage nach der passenden Verhütung nach der Geburt gewinnt dann schnell wieder an Relevanz.

Generell richtet sich Dein Verhütungsbedarf auch danach wie schnell Du und Dein Partner nach der Geburt wieder Sex haben möchtet, das variiert nämlich stark von Paar zu Paar.

Ab wann benötige ich eine Verhütung nach der Schwangerschaft?

Bei Frauen die nur kurz oder gar nicht stillen kann es bereits 4 – 6 Wochen nach der Geburt bereits wieder zum ersten Eisprung kommen. Mit dem ersten Eisprung besteht auch wieder die Möglichkeit schwanger zu werden. Wenn Du dann schon wieder Lust auf Geschlechtsverkehr hast, solltest Du Dich für eine passende Verhütung für nach der Schwangerschaft entcheiden.
Wann GyneFIX nach Geburt einsetzen

Richtig verhüten nach der Geburt?

Wann Paare nach der Geburt ihres Kindes das erste Mal wieder Sex haben, ist sehr unterschiedlich. Spätestens beim Abklingen vom Wochenfluss ist es jedoch an der Zeit, sich als Eltern Gedanken über die weitere Verhütung zu machen.

GYN-CS Werbung Pop up verhueten-gynefix

Kennst Du schon GYN-CS®?

Bei Dir ist eine Kaiserschnittgeburt geplant und Du möchtest danach gerne mit einer Kupferspirale verhüten? Das kannst Du jetzt ganz einfach verbinden! GYN-CS® ist eine besondere Kupferspirale, die während der Kaiserschnittgeburt eingesetzt werden kann.
Direkt nach der Geburt sicher sein!

Vollstillen als Verhütung nach der Schwangerschaft

Vielleicht hast Du schon einmal gehört, dass Dir das Stillen einen gewissen Verhütungsschutz bietet. Das stimmt auch, denn bei jedem Stillen wird das sogenannte Proklatin Hormon augeschüttet. Dieses Hormon regt einerseits die Milchproduktion an und hemmt gleichzeitig die Aktivitäten der Eierstöcke. In der Zeit, in der Du Dein Baby Vollstillst, kann Dir das als Empfängnisschutz reichen. Trotzdem ist diese Art der Verhütung nach der Schwangerschaft nicht ganz so sicher. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufkläreung spricht von einer Versagerrate von 0,2 -2 % innerhalb 6 Monaten. Das liegt vor allem daran, dass die Kriterien für das Vollstillen streng eingehalten werden müssen, um einen einigermaßen sicheren Verhütungsschutz zu gewährleisten.

Vollstillen bedeutet:

Vollstillen als Verhütung nach der Schwangerschaft

Der Prolaktin-Spiegel sinkt sehr schnell ab, sobald es zu langen Stillpausen oder zu Zufütterungen (eine Brustmahlzeit fällt weg) kommt. Ungeklärt ist noch wie sich das Abpumpen von Milch und die Nutzung von Schnullern auf den Empfängnisschutz auswirkt.
Als sicherer Empfängnisschutz zählt das Vollstillen nicht. Wenn Dein Baby 6 Monate alt ist oder Deine erste Monatsblutung eintritt solltest Du nach einer anderen Verhütungsmethode schauen.

Welche Kriterien sollte meine Verhütung nach der Schwangerschaft erfüllen?

Eine passende Verhütung für nach der Schwangerschaft muss tatsächlich andere Anforderungen erfüllen, denn nicht jedes Verhütungsmittel ist für die Zeit nach der Geburt geeignet. Die Verhütungsmethode sollte weder die Gesundheit der Mutter, noch des Babys oder die Milchbildung oder Milchqualität beeinflussen.
So können zum Beispiel nicht alle Pillenpräparate genutzt werden und auch Methoden wie der Verhütungsring oder das Verhütungspflaster sind zu vermeiden. Eine ausführliche Liste zu den einzelnen Verhütungsmethoden und deren Wirkweisen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihrer Seite veröffentlicht. Den Link dazu findest Du hier. 

GyneFIX® als Verhütung nach der Schwangerschaft

Die Kupferkette GyneFIX® ist eine mögliche Verhütungsmethode, die für die Zeit nach der Geburt geeignet ist. Da die verhütende Wirkung auf Kupfer basiert nimmt GyneFIX® keinen Einfluss auf die Gesundheit von Mutter und Baby oder auf den Milchfluss bzw. die Milchqualität. Wie bei anderen Spiralen auch, solltest Du jedoch mindestens einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen abwarten, bis Deine Gebärmutter wieder ihre normale Größe erreicht hat und Du mindestens eine normale Menstruation hattest. Wenn Du stillst, dann ist ein Zeitraum von mindestens 12 Wochen,
noch besser die erste Menstruation nach der termingerechten Entbindung abzuwarten. Bei früherer
Insertion von Spiralen weist die Studienlage auf ein höheres Perforationsrisiko hin. Vor dem Einsetzen wird Deine Frauenärztin/Dein Frauenarzt mit Dir eingehend den Ablauf und die möglichen Risiken besprechen. Wie bei allen medizinischen Eingriffen unterschreibst Du ein Dokument, worin Du Dich
mit dem Eingriff trotz möglicher Risiken einverstanden erklärst. GyneFIX® kann jederzeit während des Menstruationszyklus eingesetzt werden. Es sollte ein unauffälliger PAP-Abstrich vorhanden und sexuell übertragbare Infektionen wie zum Beispiel eine Chlamydien-Infektion ausgeschlossen oder zunächst behandelt worden sein.

Titelbild_gynefix_broschuere

Kupferkette GyneFIX® Broschüre!

Mehr Infos zur Kupferkette GyneFIX®? Dann hol Dir am besten gleich unsere Broschüre. Hier findest Du alle Infos rund zur Kupferkette GyneFIX® und das Beste?  Das ganze gibt es kostenlos und mit einem Klick als Download! Also worauf wartest Du noch?
Inhalt

Vielen Dank

für Ihre Meldung und die uns zur Verfügung gestellten Informationen.

Wir bedauern das eingetretene unerwartete Ereignis mit GyneFIX und werden diesen Fall nun bearbeiten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0711 219536-73 oder per E-Mail an info@gynlameda.de.

Herzliche Grüße,
GyneFIX Deutschland
Gynlameda GmbH

Junge Frauen registrieren ihre GyneFIX

Wir Danken Dir

für das Ausfüllen unserer Zufriedenheitsumfrage. Wir wünschen Dir Zufriedenheit und eine unbeschwerte Verhütungszeit mit Deiner Kupferkette GyneFix® .

Bei Fragen stehen wir Dir gern zur Verfügung:

E-Mail: info@gynlameda.de oder per Telefon unter 0711/21953675.