FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

GYN-CS®: Die neue Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis

SICHER | HORMONFREI | LANGFRISTIG | UNBESCHWERT - Verhüten mit der Kupferspirale GYN-CS® in der Stillzeit und danach!

Die neue Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis, ein bekanntes Konzept wird endlich Realität:
Die Möglichkeit, eine Kupferspirale während eines Kaiserschnitts einzusetzen und sofort nach der Geburt eine zuverlässige, hormonfreie Verhütung zu haben, ist grundsätzlich keine neue Idee. Schon seit 1974 wird daran geforscht, das Einsetzen von einem Verhütungsmittel mit dem Eingriff des Kaiserschnitts zu verbinden. Mit der neuen GYN-CS® Spirale gelang nun endlich der Durchbruch, denn die kleine und flexible Kupferspirale überzeugte in mehreren Studien und schafft es es so auf den Markt.

Die neue Verhütungsmethode hilft Kaiserschnitt-Mamis dabei, sich nach Ihrer Geburt ganz auf ihr Baby und sich selbst konzentrieren zu können. Besonders nach der Kaiserschnittgeburt benötigt Dein Körper Zeit und Aufmerksamkeit. Der Spagat zwischen Neugeborenen-Fürsorge und Rücksichtnahme gegenüber dem eigenen Heilungsprozess kann oft schwierig sein. Zu wissen, dass zumindest die Frage nach der richtigen Verhütung für die nächsten 3 oder 10 Jahren irrelevant sein wird, ist dann schon eine große Entlastung.

GYN-CS die neue Verhütung für Kaiserschnittmamis

Für wen ist die neue GYN-CS® geeignet ?

Schwangere sollten GYN-CS® in Betracht ziehen, wenn sie in Zukunft eine hormonfreie Langzeitverhütung wünschen, eine Kaiserschnittgeburt geplant ist oder eine Indikation für einen Kaiserschnitt besteht. Auch im Fall eines Notkaiserschnitts kann GYN-CS® in Erwägung gezogen werden, was allerdings von der Klinik abhängt.

Zeit für GYN-CS?

Du hast Interesse an GYN-CS als zukünftige Verhütungsmethode? Dann zögere nicht und kontaktiere uns noch heute über das Kontaktformular.

Was steckt hinter der neuen Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis?

GYN-CS® basiert auf dem bewährten Prinzip der Kupferspirale, ist aber dennoch einzigartig. Sein Aufbau orientiert sich an der Bauweise der GyneFIX® Kupferkette. GYN-CS® wurde speziell für Frauen entwickelt, die eine hormonfreie Verhütung und das Einsetzen während des Kaiserschnitts wünschen. Die Einlage erfolgt innerhalb weniger Minuten und kann von jeder geübten Chirurgin oder Chirurgen durchgeführt werden. Im Umkehrschluss kann GYN-CS® nicht ohne Kaiserschnitt eingesetzt werden, da es speziell für diesen Zweck entwickelt wurde.  

Die Bauweise von GYN-CS®

Wie bei der GyneFIX® Kupferkette wurde bei der Bauweise der GYN-CS® auf einen starren Kuststoffrahmen verzichtet. Damit hängen die Kupferelemente, aufgefädelt auf einem Polypropylenfaden, frei und flexibel in der Gebärmutter, machen jede Bewegung mit und verursachten nur wenig Reibung an der Gebärmutterschleimhaut. Das Ergebnis ist, ein sehr hoher Tragekomfort und eine hohe Verträglichkeit, denn es ist deutlich unwahrscheinlicher, dass die Gebärmutter versucht, dieses Fremdobjekt abzustoßen. Bei einem späteren Kinderwunsch kann GYN-CS® jederzeit innerhalb weniger Minuten von einem Frauenarzt/einer Frauenärztin entfernt werden und Deine altersgerechte Fruchtbarkeit ist sofort wieder hergestellt.

GYN-CS Modell Die neue Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis

Und so funktionierts:

Die Kupferhülsen von GYN-CS® setzen Kupferionen in geringer Menge frei, die in die Gebärmutter abgegeben werden. Die genaue Wirkungsweise von Kupfer als Verhütungsmittel ist noch nicht abschließend geklärt, aber es wird angenommen, dass es den Spermientransport verlangsamt und die Gebärmutterschleimhaut unfreundlich für die Einnistung macht. Dies führt zu einer zuverlässigen Verhütung mit einer Erfolgsrate von 99,5% ohne Hormone oder systemische Nebenwirkungen.  

Warum braucht es die neue Verhütung für Kaiserschnittmamis

Frauen, die nach einem Kaiserschnitt schnell wieder sexuell aktiv werden und nicht verhüten, setzen sich einem Schwangerschaftsrisiko aus. Bei nicht stillenden Frauen kehrt die Fruchtbarkeit bereits nach 3 Wochen zurück. Eine zu frühe Schwangerschaft nach einem Kaiserschnitt kann zu Komplikationen führen, wie z.B. einer Perforation oder Fehllage der Plazenta. Deshalb ist es ratsam, die Verhütung frühzeitig zu regeln und eine Wartezeit von mindestens 12 bis 18 Monaten zwischen Bauchgeburt und weiterer Schwangerschaft einzuhalten, um zusätzliche Risiken zu vermeiden. Mit GYN-CS®, der neuen Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis musst Du Dir um Deine Verhütungssicherheit erstmal keine Sorgen mehr machen.

Welche Vorteile bietet GYN-CS als neue Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis?

GYN-CS® bietet zahlreiche Vorteile, darunter:
Die neue Verhütung für Kaiserschnitt-Mamis Vorteile
  • Wirkung ohne Hormone
  • Hoher Verhütungsschutz von über 99,5%
  • Sofortige Wirksamkeit nach dem Einsetzen
  • Kein Einfluss auf das Stillen
  • Bequem und muss nicht täglich eingenommen werden
  • Hoher Tragekomfort aufgrund seiner geringen Größe und Flexibilität
  • Keine systemischen Nebenwirkungen
  • Erhalt des natürlichen Zyklus mit Eisprung
  • Langzeitverhütung für 3 oder 10 Jahre
  • Flexible Anwendungsdauer, da es jederzeit entfernt werden kann
  • Sofortige Rückkehr zur Fruchtbarkeit nach Entfernung

Wirkungsdauer und Kosten von GYN-CS®?

Inhalt