FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

Berlin: Kostenübernahme für Verhütungsmittel

Zahlreiche Frauen können in Berlin Verhütungsmittel kostenlos erhalten. Beim Einwohnermeldeamt gemeldete Frauen mit nachweislich geringem Einkommen können einen Antrag auf Kostenübernahme für Verhütungsmittel beim Gesundheitsamt oder sozialmedizinischen Dienst stellen.

(Keine Zeit, alles zu lesen? → Weiter unten haben wir für Dich eine übersichtliche Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Adressen und Anlaufstellen für den Antrag auf Kostenübernahme für Verhütungsmittel in Berlin zusammengestellt).

Kostenübernahme nicht nur für hormonelle Verhütungsmittel

Es werden nicht nur die Kosten für hormonelle Verhütungsmittel wie Pille oder Verhütungsring in Berlin übernommen, sondern auch eine Spirale oder die Kupferkette GyneFIX® sind für eine hormonfreie Verhütung über dieses Programm kostenfrei erhältlich. (Ausnahme: Der Kupferball/Kupferperlenball und Pillen mit dem Wirkstoff Cyproteronacetat sind von der Kostenübernahme ausgeschlossen.)

Geringverdienende Frauen mit wenig Geld und Vermögen (Einkommensgrenze siehe weiter unten) müssen in Sachen Verhütung nun keine Kompromisse mehr aufgrund ihres Geldbeutels eingehen, sondern haben die freie Wahl.

Die richtige Verhütung für Dich

Auch Du kannst jetzt in den Genuss einer modernen Langzeit-Verhütungsmethode ohne Hormone kommen. Nun musst Du Dich nicht mehr auf preiswertere und häufig gleichzeitig unsicherere Verhütungsmethoden verlassen. Du kannst stattdessen frei, das zu Dir und Deinen Lebensumständen am besten passende Verhütungsmittel wählen, unabhängig vom Preis! Dies ermöglicht allen Frauen in Berlin eine sichere und komfortable Empfängnisverhütung. Für viele Paare in Berlin bedeutet dieses Angebot der kostenlosen Verhütung eine finanzielle Entlastung und eine Steigerung der Lebensqualität.

Die GyneFIX® als hormonfreie Verhütung hat in Berlin seit vielen Jahren Tradition. Sie ist dort aufgrund zahlreicher positiver Erfahrungen zufriedener Anwenderinnen eine feste Größe in der Verhütungsberatung. Deutschlandweit betrachtet gibt es in Berlin vergleichsweise viele Anwenderinnen der Kupferkette GyneFIX® und entsprechend zahlreiche einlegende Frauenärztinnen und Frauenärzte.

Besonders bei Studentinnen ist sie zur unbeschwerten Verhütung ohne Hormone beliebt. Denn einmal eingesetzt sind die Modelle GyneFIX200® (PZN: 9254481) und GyneFIX330® (PZN: 9254498) für eine Tragedauer von 5 Jahren zugelassen. Die neue GyneFIX10® (PZN: 17755837) übertrifft sogar ihre Vorgängermodelle mit einer zugelassenen Wirkungsdauer von 10 Jahren. Alle Modelle schützen sehr zuverlässig mit hoher Sicherheit vor ungewollten Schwangerschaften.

Die von der klassischen Spirale bekannten Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und Blutungsverstärkung treten mit ihr deutlich seltener auf, denn die Kupferkette GyneFIX® ist die kleinste erhältliche Kupferspirale mit der geringsten Kontaktfläche zur Gebärmutterschleimhaut. Somit passt sie sehr gut in die tendenziell kleinere Gebärmutterhöhle der jungen Frau, während die klassische Spirale mit ihren Ausmaßen häufig schlichtweg zu groß ist, die Gebärmutterschleimhaut an den Kontaktpunkten reizt und deshalb Beschwerden verursachen kann. Bildlich gesprochen lässt sich die Anwendung einer zu großen Spirale mit dem Tragen von zu kleinen Schuhen vergleichen – auch das verursacht Schmerzen.

Du denkst darüber nach, Dir eine GyneFIX® einsetzen zu lassen und glaubst mit Deinem geringen Einkommen unter der Einkommensgrenze zu liegen und somit die Kostenübernahme für Verhütungsmittel in Berlin in Anspruch nehmen zu können? Dann suchst Du für die Verhütungsberatung am besten gleich eine GyneFIX®-Frauenärztin bzw. -Arzt in Berlin und vereinbarst einen Termin. Dieser verfügt über Erfahrung und kennt sich mit der Kupferkette GyneFIX® aus. Er prüft dann gleich durch spezielle Untersuchungen, ob die Kupferkette für Dich geeignet ist. Spreche mit dem GyneFIX®-Arzt darüber, dass Du planst, eine Verhütungsmittel-Kostenübernahme für die Kupferkette GyneFIX® zu beantragen. Erfüllst Du die medizinischen Voraussetzungen, dann kannst Du in Berlin den Antrag auf Übernahme der Kosten für Verhütung beim Gesundheitsamt oder einer Beratungsstelle vom sozialmedizinischen Dienst stellen.

Neben der Vergütung gibt es in Berlin zahlreiche Vergünstigungen während des Freiwilligen Sozialen Jahres – FSJ z. B. in der Charité, im Kindergarten, im Zoo, im Krankenhaus, bei der Obdachlosenhilfe oder beim Rettungsdienst. Ob in Berlin auch noch die Kostenübernahme für Verhütungsmittel wie die Kupferkette GyneFIX® während des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) oder des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) gewährt wird, darüber besteht noch leider Unklarheit. Aber Nachfragen kostet nichts. Das für Deinen Bezirk in Berlin zuständige Gesundheitsamt oder einen sozialmedizinischen Dienst in Deiner Nähe findest Du weiter unten aufgeführt.

In Berlin sind für Studentinnen und Studenten an vielen Stellen Studentenrabatte und Vergünstigungen erhältlich. Aber wie steht es in Berlin mit der Kostenübernahme für Verhütungsmittel während des Studiums? Und gibt es auch kostenlose Verhütungsmittel für junge Frauen in Ausbildung? Gerade in dieser Lebensphase sind junge Frauen auf eine sichere Verhütungsmethode angewiesen, die leicht anzuwenden sein sollte. Im Optimalfall muss die Anwenderin gar nicht an sie denken und bemerkt sie im Alltag nicht, wie es bei der GyneFIX® der Fall ist.

Die logische Konsequenz ist, dass Studentinnen in Berlin während eines BAföG-unterstützten Studiums (Humboldt-Universität, Charité Universitätsmedizin Berlin, Freie Universität, Technische Universität, Universität der Künste u. v. m.) die Kostenübernahme für Verhütungsmittel erhalten. Auch bei Auszubildenden mit Bundesausbildungsbeihilfe (BAB) werden die Verhütungskosten übernommen.

Als Studentin oder Auszubildende in Berlin ist die Übernahme der Kosten für die Kupferkette GyneFIX® von großer Bedeutung, da sie Dir eine unbeschwerte Verhütung ohne Hormone für 5 oder 10 Jahre ermöglicht. Erst dadurch rückt eine sichere und komfortable Langzeit-Verhütung ohne Hormone für Dich in erreichbare Nähe. Frauen in Berlin können sich diesbezüglich wirklich glücklich schätzen, denn längst nicht jede Stadt unterstützt arme Frauen durch eine Kostenübernahme für Verhütungsmittel.  Als positive Entwicklung lässt sich jedoch feststellen, dass es nach und nach immer mehr Städte werden, welche eine Kostenübernahme für Verhütungsmittel gewähren. (Finanziell schlecht gestellte Frauen erhalten inzwischen zum Beispiel auch in Städten wie München, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und in Dortmund inzwischen auch Verhütungsmittel wie Kupferkette, Spirale, Pille, Dreimonatsspritze, Verhütungsring, Verhütungspflaster etc. kostenlos oder zumindest eine teilweise Erstattung der Kosten.)

Egal, ob Du als bedürftige Frau in Berlin auf der Suche nach hormoneller oder hormonfreier Verhütung bist, das Gesundheitsamt und der sozialmedizinische Dienst Berlin begleiten Dich bei der Antragstellung. Es gibt kein extra Amt in Berlin, welches sich nur mit dem Thema Verhütung beschäftigt, sondern es ist ein Teilbereich der Zentren für Familienplanung. Die Anlaufstellen findest Du weiter unten.

Die gute Nachricht ist, dass es sich in Berlin um eine echte Kostenübernahme für Verhütungsmittel handelt. (In einigen anderen Städten wird über Verhütungsmittelfonds häufig nur ein Verhütungsmittel-Zuschuss gewährt.) Das jeweilige Zentrum rechnet direkt mit dem Frauenarzt und der Apotheke ab. Du musst also das Geld nicht wie bei einer Kostenerstattung erst zur Verfügung haben und vorstrecken. Außerdem benötigst Du keinen Überweisungsschein, denn es handelt sich bei diesen Zentren um Einrichtungen des öffentlichen Dienstes. Für den Antrag auf die Verhütungsmittel-Kostenübernahme benötigst Du in der Regel auch keinen Termin, sondern kannst das Zentrum zu den Öffnungszeiten aufsuchen. Das Angebot vom sozialmedizinischen Dienst richtet sich an Frauen mit und ohne Krankenversicherung.

Antrag für Verhütungsmittel-Kostenübernahme in Berlin stellen – so funktioniert's:

→ Du bist mindestens 22 Jahre alt.

→ Du überschreitest bestimmte Einkommensgrenzen nach dem Sozialgesetzbuch XII nicht (Zu berücksichtigen sind auch Einkünfte vom Ehemann oder Partner, sofern die Lebenspartnerschaft länger als 1 Jahr besteht.) Dies trifft in vielen Fällen für Schülerinnen, Studentinnen mit BAföG, Auszubildende mit Bundesausbildungsbeihilfe BAB, Asylbewerberinnen AsylbLG, Bezieherinnen von Arbeitslosengeld ALG I & II, Wohngeld, Sozialhilfe zu.

→ Du bist beim Einwohneramt in Berlin gemeldet und wohnst daher in einem dieser Berliner Stadtteile: Berlin Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Charlotten-Wilmersdorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln, Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Reinickendorf.

Wünschst Du Dir die Kostenübernahme für eine Kupferkette GyneFIX®, dann kontaktiere für die Verhütungsberatung am besten zuerst eine GyneFIX®-Frauenärztin bzw. einen GyneFIX®-Frauenarzt in Berlin und vereinbaren einen Termin für die Beratung zur Verhütung. Diese verfügen über Erfahrung und kennen sich deshalb gut mit der Kupferkette aus. Die Ärztin/ der Arzt prüft dann gleich durch spezielle Untersuchungen, ob die Kupferkette für Dich geeignet ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann wirst Du gemeinsam mit dem Arzt sicher eine gute Verhütungsalternative finden.

Wenn Du Dir ein anderes Verhütungsmittel gratis wünschst, dann ist jeder Frauenarzt für die Verhütungsberatung geeignet. Lasse Dir am Ende des Beratungstermins ein Rezept für das zukünftige Verhütungsmittel ausstellen. Wichtig ist, dass Du dieses Rezept nicht gleich in der Apotheke einlöst (siehe Schritt 3).

Du besuchst eines der Gesundheitsämter oder eine Beratungsstelle vom sozialmedizinischen Dienst (Kontaktdaten siehe weiter unten). Leider wird in Berlin bisher kein Antrag-Formular als PDF zum Beantragen der Verhütungsmittel-Kostenübernahme zum online Download zur Verfügung gestellt.

Du wohnst in Kreuzberg, Wedding, Steglitz, Spandau, Tempelhof, Marzahn oder Neukölln? Ganz egal, denn Du kannst jedes Zentrum in Berlin unabhängig von Deiner Wohngegend aufsuchen. Es existiert keine regionale Zuständigkeit nach dem Wohnortprinzip. Dort wird dann berechnet, ob Du anspruchsberechtigt bist.

Folgende Unterlagen musst Du dort für den Antrag auf Verhütungsmittel-Kostenübernahme vorlegen:
– Das Rezept für das Verhütungsmittel (dieses lässt Du vom sozialmedizinischen Dienst freistempeln) und löst es erst danach in der Apotheke ein
– Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
– aktuellen Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld ALG II bzw. Hartz IV /Hartz 4, AsylbLG oder Sozialhilfe
– die eigenen Kontoauszüge der letzten 6 Wochen und die des Partners mit Zahlungsnachweis über: Bafög, BAB, Kindergeld, ALG I, Rentenzahlung, Wohngeld, Unterhaltsvorschuss, Unterhalt
– Bestätigung der Eltern über Unterhaltszahlungen/ Taschengeld bei Barzahlung
– Mietvertrag mit aktueller Betriebskostenabrechnung
– Nachweis über Ersparnisse

– Rezept in der Apotheke einlösen und Verhütungsmittel erhalten – die Apotheke rechnet in der Regel direkt mit einer der Beratungsstellen ab.

– Für Kupferkette oder Spirale einen Termin beim Gynäkologen für die Einlage machen.

– Die Arzt-Rechnung für die erfolgte Einlage rechnet der Arzt ebenfalls direkt mit dem Gesundheitsamt ab.

Kostenlose Verhütung - Adressen:

Verhütungsmittel-Kostenübernahme in 12627 Berlin-Marzahn:

Marzahn-Hellersdorf Bezirksamt von Berlin – Gesundheitsamt
Zentrum für sexuelle Gesundheit und Familienplanung
Janusz-Korczak-Str. 32
12627 Berlin

Tel.: 030 902933655
Fax: 030 902933645
E-Mail: zsg@ba-mh.berlin.de

Termine nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.: 030 902933655

Kostenübernahme Verhütungsmittel beim Gesundheitsamt 13347 Berlin-Wedding:

Mitte – Bezirksamt am Standort Wedding
Gesundheitsamt – Beratungsstelle für Familienplanung und Schwangerschaft
Ruheplatzstr. 13 / 4. Etage
13347 Berlin

Tel.: 030 901844235
Fax: 030 901844220
E-Mail: Zentrum-Familienplanung@ba-mitte.berlin.de

Kostenübernahme Verhütungsmittel für Berlin Spandau in 10713 Charlottenburg-Wilmersdorf:

Charlottenburg-Wilmersdorf Bezirksamt
Zentrum für sexuelle Gesundheit und Familienplanung
Zi. 3053 – 3. Etage – (Auskunft/Anmeldung)
Hohenzollerndamm 174
10713 Berlin

Tel.: 030 902916870
E-Mail: zentrum@charlottenburg-wilmersdorf.de

Kostenlose Verhütung rund um 12157 Berlin Steglitz-Zehlendorf:

Steglitz-Zehlendorf – Gesundheitsamt
Zentrum für Familienplanung
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums – Eingang am besten vom Grazer Damm aus
Rubensstr. 125, Haus 30, 4. OG
12157 Berlin

Tel.: 030 902991701
Fax: 030 902991715
E-Mail: zentrum-familienplanung@ba-sz.berlin.de

(Bei E-Mail-Kontakt bitte die eigene Telefonnummer zur Möglichkeit eines Rückrufes angeben.)

Verhütung kostenlos für Neukölln & Tempelhof beim Gesundheitsamt 10967 Berlin-Kreuzberg:

Friedrichshain-Kreuzberg Bezirksamt

Gesundheitsamt – Zentrum für sexuelle Gesundheit und Familienplanung
Urbanstr. 24, Anmeldung im 1. OG
10967 Berlin

Tel.: 90298-8363 für die telefonische Terminvereinbarung
E-Mail: zentrum@ba-fk.berlin.de → keine Termine per E-Mail

!!! Der Antrag einer Verhütungsmittel-Kostenübernahme ist auch spontan ohne Termin möglich !!!

Kostenübernahme für Verhütungsmittel in Berlin, kostenlose Verhütung Berlin

Recherche-Stand: Mai 2019

Diese Informationen wurden vor der Veröffentlichung nach bestem Wissen recherchiert. Sollte eine falsche Information enthalten sein, dann teile uns dies bitte mit unter info@gynlameda.de. Vielen Dank

@gynefixdeutschland

Lust auf mehr?

Folge unserem Instagram-Kanal für neue und spannende Infos rund ums Thema “Hormonfreie Verhütung mit Kupferkette GyneFIX®“!

Du interessierst Dich für GyneFIX® als Verhütungsmethode ohne Hormone?

Fordere hier weitere Informationen an oder vereinbaren einen Beratungstermin bei einem unserer GyneFIX®-Ärzte. Die Kontaktdaten der GyneFIX®-Ärzte in Deiner Nähe findest Du in unserem GyneFIX®-Praxisfinder.

Bei Fragen oder für weitere Informationen kontaktiere uns
Zurück Kostenlose Verhütung in Bremen
Weiter Verhütungsmittel kostenlos – wo und wie?
Inhalt
Junge Frauen registrieren ihre GyneFIX

Wir Danken Dir

für das Ausfüllen unserer Zufriedenheitsumfrage. Wir wünschen Dir Zufriedenheit und eine unbeschwerte Verhütungszeit mit Deiner Kupferkette GyneFix® .

Bei Fragen stehen wir Dir gern zur Verfügung:

E-Mail: info@gynlameda.de oder per Telefon unter 0711/21953675.