FIX-FINDEN
< Zurück
Drucken
Pfad-Finder

Kostenübernahme für Verhütungsmittel in Köln

Gibt es kostenlose Verhütung in Köln?

Die Stadt Köln übernimmt die Verhütungskosten ausschließlich für Menschen, die Leistungen nach SGB II (Arbeitslosengeld II vom Jobcenter) beziehen. Es handelt sich um Gelder des Jobcenters, die den Schwangerenberatungsstellen zur Vergabe an die Antragstellerinnen zur Verfügung gestellt werden. Leider kann keine Kostenübernahme für Menschen angeboten werden, die Leistungen nach SGBXII, AsylbLG, Wohngeld, BAföG, BAB oder Ähnliches beziehen. Auch können Kosten für Verhütungsmittel nicht anteilig übernommen werden! Bei den Beratungsstellen kannst Du einen Antrag auf Übernahme der Kosten für Verhütungsmittel stellen. Wird dieser Antrag bewilligt, erhält man seine Verhütung kostenlos.

Deine zuständige Beratungsstelle ist weiter unten aufgeführt.

Dir fehlt die Zeit, alles genau durchzulesen? → Im unteren Abschnitt gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Deinen Antrag auf Kostenübernahme für Verhütungsmittel mit Adressen und Anlaufstellen in Köln.

Hormonfreie Verhütung wird in Köln auch übernommen

Wer hätte es gedacht? Auch hormonfreie Verhütungsmethoden, wie beispielsweise eine Kupferspirale oder die Kupferkette GyneFIX® werden von der Verhütungsberatung der Stadt Köln übernommen. Falls Du also hormonelle Verhütungsmittel wie Pille, Verhütungsring oder Verhütungsstäbchen nicht verträgst, musst Du in Köln keine Kompromisse mit Deiner Verhütungsmethode mehr eingehen.

Durch die Kostenübernahme der Stadt kannst Du die Methode wählen, die zu Deinem Lebensstil und Deiner momentanen Situation am besten passt – unabhängig vom Preis.

ABER: Die Gelder für Verhütungsmittel sind natürlich begrenzt.

Die modernste und sicherste hormonfreie Verhütung ist die Kupferkette GyneFIX®, welche in Köln schon lange etabliert und beliebt ist. Aufgrund vieler positiver Erfahrungen mit ihr, sowohl unter den Gynäkologen als auch den Anwenderinnen ist die GyneFIX® sehr beliebt in der Verhütungsberatung. Gerade wenn Du die Pille absetzen möchtest und fortan eine hormonfreie Verhütung wünschst, die für lange Zeit hochsicher verhütet, könnte die Kupferkette die beste Methode für Dich sein. Wenn sie einmal eingesetzt wurde, schützt sie Dich für ganze 5 Jahre zu über 99 % vor einer ungewollten Schwangerschaft (Pearl-Index 0,1–0,5). 

Addiert man die Kosten für mehrere Verschreibungen der Pille auf die Dauer von 5 Jahren und vergleicht diese mit den nur einmaligen Kosten für die Kupferkette GyneFIX®, dann schneidet diese deutlich kostengünstiger ab. Dies trifft auch für viele andere hormonelle Verhütungsmittel zu.

Die weiteren Vorteile der Kupferkette sollten auch nicht außer Acht gelassen werden:

Man muss nicht täglich oder wöchentlich an sie denken und Anwendungsfehler wie beispielsweise das Vergessen der Einnahme oder Wechselwirkungen mit Antibiotika sind ausgeschlossen. Das macht die Kupferkette zu einer sehr effektiven Verhütungsmethode. Was wiederum dem Wirtschaftlichkeitsgebot der Verhütungsmittelgelder entgegenkommt. Zusätzlich sorgt die gute Verträglichkeit der Kupferkette für eine hohe Fortsetzungsrate der Methode. Andere Methoden werden oft wegen Nebenwirkungen frühzeitig beendet oder gewechselt. Anwenderinnen der GyneFIX® tragen ihre Kupferkette allerdings meist die vollen 5 Jahre und lassen sich oft direkt danach eine neue einsetzen.

Typische Nebenwirkungen, die man von klassischen Spiralen kennt (Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und Blutungsverstärkung) treten mit ihr deutlich seltener auf, da sie sehr klein und flexibel ist. Dadurch passt sie sich besser an die unterschiedlichen Formen und Größen der Gebärmutter an.

Hinweis:

Der Kupferperlenball wird in Köln nicht übernommen! Für die Kupferkette kann es sein, dass die Verhütungsberatungsstelle eine Arztbescheinigung haben möchte. Eine Vorlage findest Du hier.

Wenn Du Dir gerne eine Kupferkette einsetzen lassen möchtest und für die Kostenübernahme für Verhütungsmittel in Köln infrage kommst, empfehlen wir Dir gleich zu einem GyneFIX®-Frauenarzt in Köln für einen Verhütungsberatungstermin zu gehen. Mittels einer gynäkologischen Untersuchung kann er oder sie feststellen, ob die Kupferkette GyneFIX® für Dich geeignet ist. Erzähle ihm oder ihr, dass Du eine Kostenübernahme für die Kupferkette durch die Verhütungsberatung der Stadt beantragen möchtest. Du erhältst dann einen Kostenvoranschlag (KV) und/oder ein Rezept für die GyneFIX®. Hiermit und mit einem Leistungsbescheid kannst Du dann Deinen Antrag auf Kostenübernahme bei Stadt Köln stellen.

In Köln gibt es tatsächlich nur für SGB II Empfängerinnen eine volle Kostenübernahme von Verhütungsmitteln. Deine Beratungsstelle rechnet normalerweise als Verwaltungsstelle des Kölner Verhütungsfonds direkt mit dem Frauenarzt und/oder der Apotheke ab. Du musst also kein Geld vorstrecken. Den Antrag kannst Du in einem vorher vereinbarten Termin bei Deiner Beratungsstelle in Köln einreichen. Keine Angst, Dein/e pro familia Berater/in hilft Dir bei der Antragsstellung gerne. Laut Erfahrungsberichten funktioniert die Abrechnung für die GyneFIX® Kupferkette oder anderen Verhütungsmitteln in Köln problemlos.

Wie stelle ich einen Antrag für Verhütungsmittel-Kostenübernahme in Köln?

→ Du bist 22 Jahre alt oder älter.

→ Und Du beziehst Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II / Hartz IV).

→ Außerdem bist Du in Köln gemeldet und wohnst in einem dieser Stadtteile: Altstadt-Süd, Neustadt-Süd, Altstadt-Nord, Neustadt-Nord, Deutz, Stadtbezirk Rodenkirchen, Bayenthal, Marienburg (Köln), Raderberg, Raderthal, Zollstock, Rondorf, Hahnwald, Rodenkirchen, Weiß, Sürth, Godorf, Immendorf, Meschenich, Stadtbezirk Lindenthal, Klettenberg, Sülz, Lindenthal, Braunsfeld, Junkersdorf, Müngersdorf, Weiden, Lövenich, Widdersdorf, Stadtbezirk Ehrenfeld, Ehrenfeld, Neuehrenfeld, Bickendorf, Vogelsang, Bocklemünd/Mengenich, Ossendorf, Stadtbezirk Nippes, Nippes, Mauenheim, Riehl, Weidenpesch, Longerich, Niehl, Bilderstöckchen, Stadtbezirk Chorweiler, Merkenich, Fühlingen, Seeberg, Heimersdorf, Lindweiler, Pesch, Esch/Auweiler, Volkhoven/Weiler, Chorweiler, Blumenberg, Roggendorf/Thenhoven, Worringen, Stadtbezirk Porz, Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Eil, Porz, Urbach, Elsdorf, Grengel, Wahnheide, Wahn, Lind, Libur, Zündorf, Langel, Finkenberg, Stadtbezirk Kalk, Humboldt/Gremberg, Kalk, Vingst, Höhenberg, Ostheim, Merheim, Brück, Rath/Heumar, Neubrück, Stadtbezirk Mülheim, Mülheim, Buchforst, Buchheim, Holweide, Dellbrück, Höhenhaus, Dünnwald, Stammheim, Flittard.

Für die Kostenübernahme (für SGB II Empfängerinnen) einer Kupferkette, kontaktierst Du am besten zuerst eine erfahrene GyneFIX®-Praxis in Köln und vereinbarst einen Termin zur Verhütungsberatung. Der Gynäkologe oder die Gynäkologin verfügt durch ein absolviertes GyneFIX®-Training über Erfahrung in der Einlage der Kupferkette. Durch gezielte Voruntersuchungen wird er oder sie schauen, ob die GyneFIX® für Dich passt. Falls nicht, werdet ihr sicherlich gemeinsam eine gute Alternative finden. Falls Du Dir eine andere Verhütungsmethode wünschst, ist jeder Gynäkologe in Köln für die Beratung geeignet. Während dieses Termins solltest Du Dir ein Rezept und/oder einen Kostenvoranschlag (KV) für die Kupferkette (oder ein anders Verhütungsmittel) und das Einsetzen ausstellen lassen. Wichtig: Dieses Rezept nicht gleich in der Apotheke einlösen (siehe Schritt 3).

Finde Deine Schwangerschafts-Beratungsstelle in Köln (siehe unten). Natürlich ist die Nachfrage nach einer Kostenübernahme groß, daher solltest Du mit Wartezeiten rechnen. Am besten rufst Du vorher an und vereinbarst einen persönlichen Beratungstermin für Deinen Kostenübernahmeantrag. Solltest Du den schnelleren Weg bevorzugen, kannst Du natürlich auch die offene Sprechstunde der Beratungsstelle besuchen.
Die Beratungsstelle prüft dann, ob Du einen Anspruch auf Kostenübernahme hast. Bringe bitte alle nötigen Unterlagen zu diesem Termin mit. Ohne sie kann keine Bewilligung ausgestellt werden.

Diese Unterlagen musst Du für den Antrag vorlegen:

  • Das Rezept und/oder den KV für das Verhütungsmittel (erst danach in der Apotheke einlösen),
  • Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung,
  • gültiger Arbeitslosengeld II Bescheid.
  • Rezept mit der Bewilligung von Deiner Beratungsstelle in der Apotheke einlösen und Verhütungsmittel erhalten – die Apotheke rechnet in der Regel direkt mit Deiner Beratungsstelle in Köln ab.
  • Für die Kupferkette oder die Spirale einen Einlagetermin beim Arzt vereinbaren.
  • Der Arzt rechnet die Einlagekosten ebenfalls direkt mit der Beratungsstelle ab. Dir entstehen keine Kosten.

Adressen:

donum vitae Köln
Heumarkt 54
50667 Köln
Tel.: 0221 272613

Evangelische Beratungsstelle
Tunisstr. 3, Eingang Schwertnergasse
50667 Köln
Tel.: 0221-2577461

Gesundheitsamt Köln
Neumarkt 15-21
50667 Köln
Postfach 10 35 64
50475 Köln
Tel.: 0221-24779
Anmeldung in Zimmer 172

Pro familia Chorweiler
Athener Ring 3b
50765 Köln
Tel.: 0221 703511

Pro familia Zentrum
Hansaring 84 – 86
50670 Köln
Tel.: 0221 122087
Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich.

Verhütung kostenlos Köln, Kostenübernahme Verhütung Köln

Recherche Stand: August 2021
Fehler gefunden? Das Verfahren für die vollständige Kostenübernahme für Verhütungsmittel in Köln hat sich geändert? Dann lass es uns bitte wissen → E-Mail an: info@gynlameda.de. Vielen Dank.

@gynefixdeutschland

Lust auf mehr?

Folge unserem Instagram-Kanal für neue und spannende Infos rund ums Thema “Hormonfreie Verhütung mit Kupferkette GyneFIX®“!

Du interessierst Dich für GyneFIX® als Verhütungsmethode ohne Hormone?

Fordere hier weitere Informationen an oder vereinbaren einen Beratungstermin bei einem unserer GyneFIX®-Ärzte. Die Kontaktdaten der GyneFIX®-Ärzte in Deiner Nähe findest Du in unserem GyneFIX®-Praxisfinder.

Bei Fragen oder für weitere Informationen kontaktiere uns
Zurück Verhütung kostenlos in Wuppertal?
Weiter Verhütungsmittel kostenlos in Ludwigsburg
Inhalt
Junge Frauen registrieren ihre GyneFIX

Wir Danken Dir

für das Ausfüllen unserer Zufriedenheitsumfrage. Wir wünschen Dir Zufriedenheit und eine unbeschwerte Verhütungszeit mit Deiner Kupferkette GyneFix® .

Bei Fragen stehen wir Dir gern zur Verfügung:

E-Mail: info@gynlameda.de oder per Telefon unter 0711/21953675.